Erlebnisse und Kuriosit├Ąten aus der neuen Welt!

Friday, August 29, 2008

Wachstum und Reichtum

Wer haette das gedacht... Loudoun County in Northern Virginia ist eine Oase der Reichen und, zumindest seit dem ich hier wohne, auch der Schoenen. Die Census-Behoerde (das sind die, die auch fuer die Volkszaehlungen und alle moeglichen anderen Statistiken zustaending sind) hat herausgefunden, dass mein Landkreis in 2007, wie auch in 2006, das hoechste mittlere Einkommen pro Haushalt pro Jahr in den USA hatte. Gegenueber dem Vorjahr hat sich das mittlere Haushaltseinkommen von ca. 100,000 US$ auf 107,000 US$ erhoeht.
Fuer die Nichtstatistiker unter Euch sei das mal erklaert: Mittleres Einkommen pro Haushalt, auch Medianeinkommen genannt, bedeutet, dass die Haelfte der etwa 90,000 Haushalte in Loudoun County mehr als 107,000 US$ bekommen, die anderen 45,000 Haushalte bekommen weniger als 107,000 USD. Um das mal mit anderen Gebieten zu Vergleichen: das mittlere Einkommen in Los Angeles liegt bei 53,000, in Orange County, CA bei etwa 73,000 US$ und selbst die Einwohner von Manhattan, inklusive der Boersenyuppies bekommen nur etwa 64,000 US$.
Was lernen wir daraus:
1) warum Mieten, Benzin und Lebensmittel hier teurer sind als im Rest des Landes
2) dass die hiesige Regierung zu viel Geld fuer die Beamten ausgibt, die in Washington, DC arbeiten und in Northern Virginia und Maryland leben.
3) ungeachtet den allgemeinen Trends: Es geht uns gut!
Was im Artikel der hiesigen Lokalzeitung "Ashburn Today" auch noch verdeutlicht wird, ist der Umstand, dass obengenannte Fakten auch jede Menge Leute anziehen, die dann nach Loudoun County ziehen und darauf hoffen, der richtigen Haelfte der Haushalte in Bezug auf die Einkommenverteilung zuzugehoeren.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home